Hund hat wieder ins Büro geschissen!

Antworten
Montelabuska
Beiträge: 11
Registriert: 23.04.2021, 09:39

Hund hat wieder ins Büro geschissen!

Beitrag von Montelabuska »

Hallo Leute,

eine Arbeitskollegin bringt immer ihren Hund mit ins Büro, ist ja nichts dagegen einzuwenden, aber jetzt hat er zum zweiten Mal ins Büro gekackt!

Es war ihr ganz peinlich und konnte es sich gar nicht erklären, wie das passieren konnte. Sie ist mit ihm immer Gassi gegangen und es ist vorher erst einmal passiert. Der Hund ist eigentlich auch stubenrein und läuft hier im Büro munter umher, alle mögen ihn und streicheln ihn. Naja, jetzt ist das zweite Mal innerhalb einer Woche.

Ich meinte zu ihr, es liegt vielleicht am Hundefutter oder er hat was falsches gegessen. Der Hund kriegt immer Hundefutter vom Discounter, das ist ja sehr billig und soll angeblich nicht so schlecht sein. Aber ich denke, auf Dauer ist es nicht das Richtige, bzw. das Beste für den Hund und es könnte ja sein, dass der Hund so langsam mit der Zeit eine Art Unverträglichkeit dafür entwickelt hat, oder?! Es gibt ja auch Nahrungsergänzungsmittel für Hunde, vielleicht findet sich da was für den Hund?!

Naja, jetzt ist er die ganze Zeit hier angeleint der arme Hund und kommt in den nächsten Tagen zum Tierarzt. Habt ihr sowas auch schon mal erlebt? Womit füttert ihr euren Hund, bzw. eure Haustiere?

Viele Grüße

Anemalon
Beiträge: 11
Registriert: 29.04.2021, 14:41

Re: Hund hat wieder ins Büro geschissen!

Beitrag von Anemalon »

Hallo Monti,

das wäre mir aber unangenehm..! Wie alt ist denn der Hund? Kenne das nur von Hundewelpen.

Stefan B.
Beiträge: 10
Registriert: 06.04.2021, 16:19

Re: Hund hat wieder ins Büro geschissen!

Beitrag von Stefan B. »

Wie oft geht deine Kollegin denn mit dem Hund raus? Ist irgendwie komisch, dass er zuerst stubenrein ist und dann ins Büro macht. Das "große Geschäft" können die Hunde eigentlich besser zurückhalten, als das kleine. Es kann gut sein, dass das was mit dem Futter nicht stimmt.

Viele Tiere bekommen mit der Zeit auch einen sensiblen Magen, ganz ähnlich wie bei Menschen auch. Anfangs vertragen sie das Futter noch, aber dann kommt es mit der Zeit zu Beschwerden. Bei Menschen äußert sich das z.B. in einer Lactoseunverträglichkeit, o.ä. In den Lebensmitteln und im Hundefutter sind ja auch etliche Substanzen und Inhaltsstoffe, irgendwann verträgt man einen dieser Stoffe nicht mehr so gut und bekommt dann Durchfall, Magenschmerzen, oder ein Gefühl von Übelkeit, usw. Deswegen gibt es für Menschen glutenfreie Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel, usw.

Irgendwie ist es ja logisch, dass in dem billigen Discounter Hundefutter nicht dieselben Inhaltsstoffe drin sein können, wie im hochwertigen Hundefutter. Für unseren Hund holen wir auch hauptsächlich hochwertiges Hundefutter, ohne chemische Zusätze, ohne Geschmacksverstärker, ohne irgendwelche Füllstoffe und was weiß ich, was es da alles noch gibt. Er bekommt dieses Trockenfutter mit hohem Fleischanteil von Schwarzwaldi.de. Da sind nur qualitativ hochwertige Zutaten drin, alles schonend zubereitet und alle Zutaten werden auch offen deklariert. Da ist dann wirklich nur das drinnen, was auch auf der Verpackung steht.

Deine Kollegin sollte auf jeden Fall zur Sicherheit zum Tierarzt gehen und da kann Sie das Futter ja mal ansprechen. Bin mir sicher, der Tierarzt wird bestätigen, dass es einmal daran liegt und er wird auch die hohe Qualität des Schwarzwaldi Hundefutters bestätigen können.

Darktobi
Beiträge: 14
Registriert: 06.04.2021, 16:22

Re: Hund hat wieder ins Büro geschissen!

Beitrag von Darktobi »

Wir achten auch sehr auf eine ausgewogene Ernährung unseres Vierbeiners und ich kann euch sagen, wer gehaltvolles und hochwertiges Futter verfüttert, braucht am Ende viel weniger Futter. Das gleicht den Preis schon mal aus und wenn man direkt auf eine gesunde Ernährung achtet, muss man hinterher auch nicht zum Tierarzt und teure Medikamente für den Hund bezahlen.

Letztendlich wollt ihr doch auch nicht jeden Tag Ravioli aus der Dosse fressen. Klar, dass der Körper da irgendwann streikt.

Wir wollen doch alle nur das beste für unsere Doggies!

Nevanka
Beiträge: 3
Registriert: 03.05.2021, 11:57

Re: Hund hat wieder ins Büro geschissen!

Beitrag von Nevanka »

Hallo,

ojemine, das liegt sicher nicht nur am Futter. Klingt eher so als wäre das Tier noch sehr verunsichert.
Aber das Futter hat natürlich auch Einfluss auf die Schnelligkeit des Vorgangs... eine gute Tierernährung ist grundsätzlich wichtig. Sollte aber immer an das Alter des Tieres angepasst sein!

Roland K.
Beiträge: 1
Registriert: 19.08.2021, 16:14

Re: Hund hat wieder ins Büro geschissen!

Beitrag von Roland K. »

Hallo zusammen,

das wäre mir extrem unangenehm und peinlich, wenn mein Hund in das Büro am Arbeitsplatz machen würde. Das wäre ja auch der beste Grund, um keine Hunde mehr im Büro zuzulassen. Da kann die Tierliebe noch so groß sein, da hört der Spaß auf, verständlicherweise auch beim größten Hundefan.

Normalerweise lernt man so früh wie möglich, wie man den Hund stubenrein bekommt. Wir haben es damals auch direkt in der Hundeschule Vier Pfoten: mobile professionelle Hundeschule beigebracht bekommen, wie man es am besten macht. Idealerweise bringt man den Hund unmittelbar nach dem Aufstehen und immer nach dem Fressen nach draußen und wartet so lange bis er sein großes Geschäft erledigt hat (oder das kleine). Dann lobt man ihn und gibt ihm am besten ein Leckerchen.

Wenn der Hund normalerweise stubenrein ist, dann könnte es tatsächlich am Fressen liegen, oder er hat irgendetwas falsches gegessen. Ist es eine Hündin oder ein Rüde? Ich möchte den Teufel nicht an die Wand malen, aber es könnte auch sein, dass der Hund krank ist. Zum Tierarzt zu gehen, kann niemals schaden!

Wünsche alles Gute und dass es dem Hund bald wieder gutgeht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast