Mit der richtigen Werbung durch die Krise

Antworten
Darktobi
Beiträge: 14
Registriert: 06.04.2021, 16:22

Mit der richtigen Werbung durch die Krise

Beitrag von Darktobi »

Hallo Leute,

eine Freundin von mir möchte sich gerne selbstständig machen und ihren eigenen Schmuckhandel aufmachen. Die kaufmännische Ausbildung hatte Sie schon vor einigen Jahren abgeschlossen, Sie hat sich auch in Sachen Gold-Schmiedekunst etwas weitergebildet, letzten Endes kam ihr dann die Pandemie in die Quere.
Diese neigt sich ja jetzt langsam dem Ende zu, die Inzidenzwerte sinken überall, die Impfmaßnahmen zeigen Wirkung, überall gibt es erste Lockerungen, usw. ihr Plan, sich selbstständig zu machen, wird wieder konkreter.

Den Businessplan hatte Sie damals schon, das Ladengeschäft ebenso, welches auch immer noch frei ist und mit dem Schmuck Großhändler Steindesign-Shop.de ist Sie immer noch in engem Kontakt und in Kooperation sozusagen. Das ist der Großhandel, wo Sie ihren Steinschmuck und das Schmuckzubehör besorgt, welches Sie dann entsprechend weiterverarbeiten und verkaufen möchte. Top Qualität, ich durfte schon ein paar Schmuckstücke bewundern. Das Grundgerüst steht also, wir fragen uns jetzt nur, wie wir den neuen Laden am besten vermarkten, bzw. die Kunden in das Geschäft locken.

Welche Werbestrategie würdet ihr vorschlagen? Ich meine vor der Pandemie war das schon eine schwierige Frage, jetzt in der aktuellen Situation ist es noch schwieriger. Das Budget ist knapp, da muss man sich schon dreimal überlegen, wo man was investiert und welche Strategie man verfolgt. Was würdet ihr vorschlagen, wie würdet ihr die Sache angehen?

Danke für eure Ratschläge!
Beste Grüße

Sunshine
Beiträge: 8
Registriert: 04.05.2021, 12:57

Re: Mit der richtigen Werbung durch die Krise

Beitrag von Sunshine »

Hey,

ich würde sogar behaupten, deine Freundin hat mächtig Glück gehabt! Was wäre gewesen, wenn Sie den Laden kurz vor Ausbruch der Pandemie eröffnet hätte?! Dann hätte Sie den Laden direkt wieder zumachen können und hätte nur Kosten gehabt! Also Glück im Unglück möchte ich mal sagen.

Hat Sie denn auch einen Online Shop, wo Sie den Schmuck anbietet oder nur das Ladengeschäft? Ich würde erstmal verstärkt in der näheren Umgebung Werbung machen, wie genau kann ich jetzt nicht sagen, wie wäre es denn mit Flyern?!

LG

Butze
Beiträge: 9
Registriert: 06.04.2021, 16:20

Re: Mit der richtigen Werbung durch die Krise

Beitrag von Butze »

Hallo,

die Idee ist natürlich nicht schlecht und ich würde auch sagen, da hat Sie nochmal Glück gehabt. Die ersten Lockerungen fangen jetzt an, für Geimpfte und Genesene gibt es keine Kontaktbeschränkungen mehr, die können bald überall einkaufen wie Sie wollen und der Einzelhandel kann doch auch Ende Mai wieder geöffnet werden. Ist natürlich ein gewisses Restrisiko dabei, aber die Chancen stehen aktuell sehr gut.

Ich würde auch empfehlen, erstmal im näheren Umfeld, also lokal auf sich aufmerksam zu machen. Ein schönes Werbebanner vor dem Laden, auf der Straße, bzw. auf dem Gehweg (in der Nähe) kann nicht schaden. Mit dieser Art der Außenwerbung arbeiten wir auch und es gibt praktisch keine bessere Möglichkeit, um zielgerichtet die breiten Massen anzusprechen. Ein paar Bilder schöner Schmuckstücke, ein Ring oder eine Halskette, o.ä. dazu ein passender Werbespruch, da gibt es doch kaum eine Werbemöglichkeit die günstiger wäre. Setzt euch doch mal mit unserer Werbeagentur, der Primo Agentur zusammen. Die Firma kann dich gut beraten und einen hochqualitativen Werbedruck erstellen. So ein Schild vor dem Laden braucht Sie sowieso, bei Primo bekommt Sie eins in Top Qualität und zum guten Preis.

Mit der Zeit würde ich das dann sukzessiv ausbauen und über weitere Werbestrategien nachdenken. Aber erstmal im näheren Umfeld bekannt werden, durch Mund zu Mund Propaganda und dann kann man immer noch weitersehen.

Wünsch auf jeden Fall viel Erfolg!

Steffi
Beiträge: 10
Registriert: 04.05.2021, 12:56

Re: Mit der richtigen Werbung durch die Krise

Beitrag von Steffi »

Also die Steine und Ketten sehen ja schon mal sehr schön aus, bin gespant was deine Freundin daraus kreiert. Schade, dass der Shop nur exklusiv für Fachhändler zugänglich ist.

Möchte auf jeden Fall informiert werden, sobald der Laden öffnet!

So ein Werbeschild, wie auf der Seite dargestellt, halte ich auch für sinnvoll. Besonders Edelsteine kann man ja darauf gut präsentieren. Der Rest muss im Schaufenster gut platziert werden. Wenn man ein tolles Werbebanner hat, dann kann man das ja auch als Schaufensterdekoration nehmen.

Aber ein Hinweisschild, ein Banner auf der Straße muss sein, schließlich sollen die Männer den Laden ja auch finden können und uns was schönes kaufen! ;)

User123
Beiträge: 9
Registriert: 06.04.2021, 14:02

Re: Mit der richtigen Werbung durch die Krise

Beitrag von User123 »

Ich muss zugeben, ich hätte viel zu viel Angst mich selbstständig zu machen... die Idee in allen Ehren, aber was, wenn alles schief geht? Wenn kein Geld reinkommt, keine Kunden in den Laden? Die ganzen rechtlichen Verpflichtungen, alles wird anders versteuert, die ganze Buchhaltung.. mir wird ganz schlecht wenn ich daran denke..

Ich wünsche deiner Freundin auf jeden Fall viel Erfolg und alles Gute mit ihrer Selbstständigkeit und dem Schmuckladen, aber für mich wäre das nix.

Gibt es jetzt nicht auch viele Sonderregelungen mit den ganzen Steuerarten durch Corona?

Viking
Beiträge: 5
Registriert: 12.05.2021, 09:40

Re: Mit der richtigen Werbung durch die Krise

Beitrag von Viking »

Morgen zusammen,

mit den Steuern ist das so eine Sache. Darüber sollte man sich schon im Vorfeld Gedanken machen, insbesondere wenn man selbstständig ist, bzw. wird. Alle Gewerbetreibende die ich kenne, haben einen Steuerberater.

Auf der einen Seite spart man bares Geld und auf der anderen Seite, wer behält bei den ganzen Steuerarten schon den Überblick? Gewinnermittlung, Einkommenssteuer, Gewerbesteuer, Umsatzsteuer usw. Spätestens wenn Sie einen Angestellten im Laden hat, dann kommen weitere Verpflichtungen hinzu. Kenne das ja von mir selbst, du bist z.B. verpflichtet die Lohnsteuer korrekt zu berechnen, die Sozialabgaben müssen ordnungsgemäß abgegeben werden, da gibt es Melde-, Berechnungs- und Entrichtungspflichten, usw. die man zu erfüllen hat. Wenn man da einen Fehler macht, dann macht man sich auch ganz schnell strafbar, das sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Ich habe einen hervorragenden Steuerberater bei uns in Hattingen, die Kanzlei Raddatz. Der kümmert sich inzwischen bei uns um die komplette Buchhaltung. Auch ich kenne mich in Sachen Buchhaltung und Steuerrecht nicht aus, ich habe ehrlich gesagt auch gar keinen Bock auf Steuererklärung. Warum die nicht vom Profi übernehmen lassen und am Ende noch was rausbekommen?

Wenn deine Freundin bald die ersten Einkünfte mit dem Schmuckgeschäft machen sollte, dann kann ich ihr nur empfehlen einen Steuerberater hinzuzuziehen. Mein Anwalt in Hattingen hilft auch in Sachen Existenzgründung, soweit ich weiß, macht der sogar eine kostenlose Erstberatung. Also das kann doch nicht schaden, sollte deine Freundin in Erwägung ziehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast