Enorm viel Müllproduktion am Tag

Antworten
Quizzer
Beiträge: 4
Registriert: 03.05.2021, 12:02

Enorm viel Müllproduktion am Tag

Beitrag von Quizzer »

Hallo zusammen,

mir ist bei uns im Betrieb aufgefallen, dass der Müll immer viel zu voll gemacht wird, weil den keiner raustragen will.
Jetzt habe ich schon überlegt, ob man nicht einfach einen kleineren Sammelbehälter anschaffen sollte, damit das eher gemacht wird. Oder anderweitig Konsequenzen ergreifen, damit man nicht so unnötig lange übel riechenden Müll ertragen muss? Wie bekommt man sowas bloß in den Griff?

Nevanka
Beiträge: 5
Registriert: 03.05.2021, 11:57

Re: Enorm viel Müllproduktion am Tag

Beitrag von Nevanka »

Hallo Quizzer,

in so einem Fall würde ich die feste Regel aufstellen, dass der Müll täglich rausgebracht wird.
Und damit es allen noch leichter fällt, würde ich so einen Müllsackständer in der Nähe zum Ausgang platzieren:
https://www.resorti.de/abfallbehaelter/ ... kstaender/

Wenn niemand freiwillig auf den Müll achtet, muss man es leider zur Pflicht machen.
Am besten hängt ihr einen festen Plan gut sichtbar neben den Müll.
Einfach so platzieren, dass es niemand übersehen kann.
Wenn jeder mal dazu verpflichtet ist, den Müll rauszubringen, ist es doch nur fair.

MfG

Rainer
Beiträge: 2
Registriert: 20.08.2021, 10:31

Re: Enorm viel Müllproduktion am Tag

Beitrag von Rainer »

Das klingt natürlich nicht so schön... das Thema solltest du auf jeden Fall im Betrieb mal ansprechen. Was sagt denn der Chef dazu? Empfinden es deine Kollegen auch als so unangenehm? Mit dem Sammelbehälter ist eine gute Idee, die Sache mit dem Plan finde ich auch fair für alle. Wenn es anders nicht geht, dann muss eben regelmäßig jemand zur Müllentsorgung verpflichtet werden. Immer der Reihe nach, wenn der Mülleimer voll ist, würde ich vorschlagen.

Mit dem Müll ist es so eine Sache, am besten ist es wenn man gar nicht erst so viel Abfall produziert. Bei uns im Betrieb achten wir sehr darauf, z.B. haben wir unseren Papierverbrauch stark reduziert. Wir achten sehr darauf, dass kein Verpackungsmüll entsteht, beim Büromaterial, bei den Versandverpackungen, die Kaffeemaschine ist keine Kapselmaschine, für den Drucker nutzen wir Nachfüllpatronen, bei der letzten Weihnachtsfeier haben wir nur noch Einwegbesteck das biologisch abbaubar ist, benutzt, usw. Ich selber bringe mir Essen von zu Hause mit, nutze keine Plastiktüten und trinke häufig Leitungswasser statt Flaschenwasser. Was macht ihr denn so, um den Müll in eurer Firma zu reduzieren?

Letztendlich bedeutet weniger Müll, dass man auch weniger Ressourcen verbraucht, was wiederum der Umwelt zugute kommt. Es gibt für fast alle Dinge eine öko-zertifizierte, nachhaltige Ökovariante, die man nutzen kann.

Mekkaneck
Beiträge: 3
Registriert: 20.08.2021, 10:32

Re: Enorm viel Müllproduktion am Tag

Beitrag von Mekkaneck »

Die Hälfte des Recyclings landet einfach auf Deponien. Ich denke, das einzige, was wirklich wiederverwendet wird, ist Aluminium. Der Rest kostet zu viel, um ihn aufzubereiten. Die Leute kaufen gerne recycelte Plastikartikel, obwohl nur ein sehr kleiner Teil des Artikels tatsächlich recycelt wird, weil die Herstellung mehr kostet.

Darktobi
Beiträge: 15
Registriert: 06.04.2021, 16:22

Re: Enorm viel Müllproduktion am Tag

Beitrag von Darktobi »

Sind es nicht sowieso drei Konzerne, die für über 90% des Plastikmülls auf der Welt verantwortlich sind?

Ich meine, uns Ottonormalverbrauchern verbieten sie Plastikstrohhalme zu verwenden, was nicht wirklich zum weltweiten Plastikmüll beiträgt. Plastikstrohhalme sind für große Unternehmen wie Nestlé und Coca-Cola, usw. weniger störend, daher funktionierte die Kampagne gut und wurde gelobt. Stellt euch mal vor, man würde Limonadenflaschen oder Yoghurtbecher aus Plastik verbieten?!Was würden die Großkonzerne dann machen bzw. sagen?

Terence Skill
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2021, 14:42

Re: Enorm viel Müllproduktion am Tag

Beitrag von Terence Skill »

Plastik kann man nicht wirklich recyceln, das hat folgende Gründe:

1) Plastik ist nur eine Bezeichnung für tausende, verschiedener Kunststoff-Verbindungen die es gibt. Beim Recycling ist es nicht möglich, diese zu trennen, daher ist die Sortierung teuer.
2) Verschiedene Kunststoffe werden mit anderen Materialen gemischt, zum Beispiel Glasfaser zur Verstärkung. Das ist auch zu schwer zum Recyceln. Die Kunststoffe müssen für die Wiederverwertung sortenrein sein und wenn andere Stoffe enthalten sind, sind die nicht nutzbar, bzw. ist es viel zu teuer diese zu trennen.
3) Es ist tausendmal billiger, einfach neues Plastik herzustellen.

Maximilian
Beiträge: 16
Registriert: 07.04.2021, 09:46

Re: Enorm viel Müllproduktion am Tag

Beitrag von Maximilian »

Darktobi hat geschrieben:
09.12.2021, 13:03
Sind es nicht sowieso drei Konzerne, die für über 90% des Plastikmülls auf der Welt verantwortlich sind?
Also bloß weil andere Leute schlechte Dinge tun, heißt das nicht, dass man selber auch schlechte Dinge tun sollte. Jeder kleine Schritt zählt, auch wenn er noch so klein ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast